Support: 030-994048600 (Mo-Fr 10-17 Uhr)

Boxspringbetten - Nicht nur ein Trend

Die Welt der Boxspringbetten – kein vorübergehender Trend, sondern ein Lebensstil

Das Boxspringbett ist in aller Munde und zieht in viele Schlafzimmern ein. Hervorzuheben ist, dass es nicht nur nachts einen erholsamen Schlaf bietet, sondern auch als praktisches Möbel den Alltag erleichtert. Was als Trend begann, erweist sich als Wohlfühloase mit unnachahmlichem Schlafkomfort. 

Das Boxspringbett im Vergleich zu klassischen Betten

Das Auto gilt bei vielen als Statussymbol und wird Freunden und Kollegen gern vorgeführt. Bei anderen erfüllt die Küche mit Vollausstattung diesen Zweck. Doch mehr und mehr bringt das Schlafgemach Gäste bei der Wohnungsführung zum Staunen, denn moderne Boxspringbetten sind mehr als nur eine Schlafgelegenheit. Sie begegnen uns immer öfter in Hotels und ziehen mehr und mehr in heimische Schlafzimmer ein.

Der neue Trend geht hin zum Boxspringbett, das aufgrund seiner Herkunft auch amerikanisches Bett oder Kontinentalbett genannt wird. Inspiriert von der Welle aus Amerika steigt auch hier die Nachfrage rasant an. Die Auswahl ist enorm und Boxspringbett ist nicht gleich Boxspringbett. Das klassische Bett besteht aus einem Gestell, einem Lattenrost und einer Matratze, alles auf das Schlafverhalten und den Körper der jeweiligen Person abgestimmt. So schläft es sich seit Generationen in Deutschland. Boxspringbetten dagegen bilden eine Einheit und ihr einzigartiger Aufbau macht sie so besonders. 

Was ein gutes Boxspringbett ausmacht

Der Begriff Boxspring steht für Sprungfeder oder auch Federbox. Im Wesentlichen beschreibt es den unteren Teil eines Boxspringbettes, denn das Untergestell besteht aus stabilen Holzrahmen, der einen Federnkern beinhaltet. Ein Boxspringbett besitzt meist kleine Fußteile, die ein paar Zentimeter Platz zum Boden lassen und eine Luftzirkulation gewährleisten. Der untere Teil ist die Box mit dem Federkern. Im Prinzip ersetzt diese den Lattenrost aus den klassischen Schlafsystemen. Auf der Unterbox liegt die eigentliche Federkernmatratze. Je mehr Federn in der Box und der Matratze, desto hochwertiger ist das Boxspringbett.

Auf Boxspringbetten liegt es sich angenehm weich, obwohl die aufwendige Konstruktion den Körper besonders gut stützt. Es sind langlebige Betten, da sie mit doppelten Federkernen das Gewicht des Schlafenden abfangen. Als Krönung folgt dann der anschmiegsame Topper. Er ist in der Regel nur wenige Zentimeter dick, ergänzt aber die Druckentlastung und verteilt sie auf den ganzen Körper. Handelt es sich um ein Doppelbett, kann ein großer Topper die Liegefläche zu einer Ebene machen und eine Brücke bilden. Die nächste Besonderheit ist das Kopfteil des Boxspringbettes. Es ermöglicht ein bequemeres Sitzen, wenn zum Beispiel vor dem Schlafengehen noch in einem Buch gelesen wird. Außerdem ist es schön anzusehen, da es dem groß wirkenden Boxspringbett das I-Tüpfelchen aufsetzt.

In einem Boxspringbett kann man nicht nur vom Urlaub träumen, sondern vor allem am Morgen entspannt wie im Urlaub aus dem Bett hüpfen. Dazu muss man bloß die Beine aus dem Bett hängen lassen und herunterrutschen. Das Aufstehen ist dank der komfortablen Höhe viel einfacher und schont den Kreislauf. Auch wenn der Aufbau grundsätzlich der gleiche ist, wollen wir die Vielfalt der Boxspringbetten anhand zwei unterschiedlicher Hersteller verdeutlichen.

Boxspringbetten-Vielfalt: Schweizer Eleganz oder von Winkle aufgemöbelt

Hasena-Boxspringbetten vereinen herausragenden Komfort und zeitloses Design. Der Schweizer Bettenhersteller bietet sehr elegante Möbel, die an klassische Betten erinnern und trotzdem in eine moderne Einrichtung passen. Das verwendete Holz ist entweder Eiche oder Akazie und die Modelle sind in den Farben Beige, Braun, Grau und Weiß erhältlich.

Boxspringbetten von Winkle bieten sich an, wenn es etwas mehr sein darf. Der Grundaufbau ist sehr ähnlich, doch hält Winkle eine deutlich größere Auswahl bereit. Hochwertige Modelle wie Atia trumpfen mit einer Bettkastenfunktion auf. Andere Modelle wie beispielsweise Grazia sind motorisch verstellbar und das Kopf- oder Fußteil kann per Funkfernbedienung angehoben werden. Viele dieser Boxspringbetten sind dazu aufwendig versteppt und sehen so luxuriös aus, wie sie auch sind. 

Fazit

Das Boxspringbett ist eine Investition in den eigenen Lebenstil

Ein Boxspringbett ist nicht nur ein Trend, der wieder abflaut. Es hat gegenüber dem klassischen Schlafsystem einige Vorteile, denn es bietet mehr als nur erholsamen Schlaf. Es ermöglicht ebenso einen gemütlichen Aufenthalt zum Lesen oder Fernsehen oder eine bequeme Grundlage für kuschelige Zweisamkeit. Die Auswahl an unterschiedlichen Boxspringbetten lässt dabei kaum Wünsche offen. Es kann prunkvoll oder puristisch sein, motorisiert oder mit zusätzlichem Stauraum aufwarten. Ein Boxspringbett ist für viele Jahre ein Begleiter, der das Schlafzimmer zu einer Wohlfühloase aufwertet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.