Support: 030-994048600 (Mo-Fr 10-17 Uhr)
Schneller Versand

Massivholzbetten - Schweizer Qualität heisst Hasena

Gut schlafen in Massivholzbetten - Schweizer Qualität heißt Hasena

Massivholzbetten von Hasena sind mehr als nur einfache Möbelstücke, die mit einer Matratze ausgestattet werden. Mit ihrem modernen Look und dem warmen Holzcharakter sind sie wichtige Gestaltungselemente in jedem Schlafzimmer. Außerdem punkten Massivholzbetten mit einer sehr hohen Langlebigkeit.

Das Bett und seine vielen Facetten

Unser Alltag ist stressig, oft sehr hektisch und anstrengend. Da ist es umso wichtiger, dass wir einen Ort haben, an dem wir uns erholen und regenerieren können: unser Schlafzimmer. Das zentrale Element in diesem Raum ist das Bett. Es gibt dem Zimmer sein Gesicht und ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass wir gut erholt und ausgeschlafen in den neuen Tag starten. Moderne Betten gibt es in unzähligen Designs, den verschiedensten Materialien und Varianten.

Die Rahmenstärke sollte mindestens 25 mm betragen, um eine ausreichende Stabilität zu erreichen. Können die Verbindungsbeschläge nachgezogen werden, ist dies ein Garant für eine nahezu dauerhafte Winkelsteifigkeit. Handelt es sich um ein Doppelbett, ist eine freitragende Mittelstrebe von Vorteil. Sie verhindert, dass die Matratze und die Unterfederung durchhängen. Bei einer Bettenbreite von mehr als 140 cm ist es sinnvoll, entweder auf zwei Lattenroste oder alternativ auf eine Unterfederung zurückzugreifen. Komplettiert wird das Bett dann von zwei individuell angepassten Matratzen.

Betten aus Holz

Möbel, die aus Naturstoffen hergestellt werden, erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Die Massivholzbetten von Hasena sind FSC-zertifiziert. So kann man sich sicher sein, dass die Hölzer für die Bettenproduktion nachweislich aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern stammen. Naturbetten werden so hergestellt, dass sie keine Schadstoffe verbreiten, die Allergien verursachen oder das Raumklima negativ beeinflussen.

Massivholz - eine strenge Definition

Als Qualitätsbegriff unterliegt Massivholz strengen Normen. Nicht jedes Möbelstück, das aus Holz besteht, ist auch wirklich massiv. Die DIN 68871 ist eine bindende Regelung. Demnach darf die Bezeichnung Massivholzmöbel nur dann genutzt werden, wenn lediglich massives Holz verbaut wurde. Ausnahmen dürfen nur die Rückwand und die Böden der Schubladen bilden. Als Ausgangsprodukt für Massivholzmöbel, man bezeichnet sie auch als Vollholz-Möbel, werden Platten aus gewachsenem Holz, geleimte Stäbe oder Lamellen verwendet. Faserplatten, Sperrholz oder die klassische Spanplatte gelten nicht als Massivholz.

Die offenporige Struktur des Holzes sorgt für ein gutes Raumklima. Eine elektrostatische Aufladung des Staubes wird ebenfalls durch diese Eigenschaft verhindert und es besitzt sogar eine antibakterielle Wirkung. Seine Stabilität und Robustheit sind weitere Vorzüge. Die Ausdruckskraft des Holzes bleibt bei richtiger Pflege über viele Jahre hinweg erhalten.

Die verschiedenen Holzarten

Für die Herstellung der Massivholzbetten verwendet Hasena neben Akazienholz und der klassischen Eiche auch das Holz der Buche. Es handelt sich um einen Laubbaum, der hierzulande ebenso wie in der Schweiz einen wichtigen Beitrag zur Forst- und Holzwirtschaft leistet. Die Buche ist hellfarbig, die Oberfläche sehr homogen und gleichmäßig schlicht. Das Farbspektrum reicht von blass-gelblich bis zu rosa-braunen Nuancen. Unter Lichteinfluss kann das Holz noch etwas nachdunkeln. Buche ist zäh und besitzt eine hohe Tragfähigkeit. Es lässt sich maschinell und von Hand sauber und leicht bearbeiten. Kanten überzeugen in der Regel mit hoher Passgenauigkeit und sind ebenso wie geleimte Verbindungen von hoher Qualität.

Massivholzbetten aus Buchenholz verströmen einen warmen und behaglichen Charakter. Die Schlafumgebung erhält einen natürlichen Charme, was den Erholungseffekt steigert. Natürlich gibt es Holzarten, die mehr Maserung aufweisen. Dennoch verwandelt sich ein Bett aus der rötlichen Buche dank dieser Maserung in ein einzigartiges Möbelstück. Das Material ist atmungsaktiv und nimmt die Feuchtigkeit aus der Raumluft auf. Bei Bedarf wird sie einfach wieder abgegeben. Ein weiterer Vorteil: Die Betten laden sich nicht elektrostatisch auf. Selbst wenn wir uns beispielsweise beim Gehen auf einem trockenen Teppichboden aufgeladen haben, bekommen wir bei ihrer Berührung keinen Schlag.

Die Eiche ist der Klassiker unter den Hölzern, die für den Möbelbau verwendet werden. Stiel- und Traubeneiche gehören zu den einheimischen Arten, Roteiche hingegen ist in Nordamerika zu finden. Abhängig von Alter und Standort ist der Splint der Weißeiche weiß bis hellgrau. Die Roteiche bringt hellgraue bis blassrosa Farbtöne mit sich. Das Kernholz ist hell lederbraun, Roteichen sind grau mit hellrötlicher Note bis rötlich braun. In Ausnahmen sind auch hellbraune Nuancen möglich. Eichenholz kann in der Regel problemlos gebeizt werden, so dass man einen dunklen Farbton erhält. Das macht sie vor allem für rustikale Möbel oder zum Beispiel für die Kreationen der Oak-Vintage-Kollektion ideal.

Fazit

Das Bett ist ein elementarer Bestandteil in jedem Schlafzimmer. Massivholzbetten von Hasena beeinflussen mit ihrer Natürlichkeit positiv die Schlafumgebung und können sich in viele Einrichtungsstile problemlos einfügen. Dabei überzeugen sie mit einer sehr sorgfältigen und passgenauen Verarbeitung und mit modernen Designs.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!
TIPP!
Hasena Factory-Line Massivholzbett Bloc Inca Nakio Stabil Hasena Factory-Line Massivholzbett Bloc Inca...
ab 1.254,00 € * 1.737,00 € *
Hasena Massivholzbett San Diego Lucca Hasena Massivholzbett San Diego Lucca
ab 818,00 € * 1.133,00 € *
Hasena Himmelbett Romantic Diva Curty Hasena Himmelbett Romantic Diva Curty
ab 1.199,00 € * 1.606,00 € *