Support: 030-994048600 (Mo-Fr 10-17 Uhr)

Latex Matratzen

Latexmatratzen als gute Alternative für Allergiker online kaufen

Latexmatratzen bieten insbesondere Allergikern oft eine gute Möglichkeit, einen ruhigen und erholsamen Schlaf zu finden. Aufgrund der Tatsache, dass Latex nicht anfällig ist gegen Milben und Hausstaub und sich darüber hinaus leicht reinigen lässt, lohnt es sich durchaus, nach passenden Modellen zu schauen und diese ggf. auch online zu kaufen.

Latexmatratzen als gute Alternative für Allergiker online kaufen Latexmatratzen bieten insbesondere Allergikern oft eine gute Möglichkeit, einen ruhigen und erholsamen Schlaf zu... mehr erfahren »
Topseller
Filter schließen
  •  
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Malie Pure Green 7 Zonen Naturlatex Matratze
Malie Pure Green 7 Zonen Naturlatex Matratze
Malie-Pure-Green-7-Zonen-Naturlatex-Matratze, umweltschonender Schlafkomfort Es gibt viele Wege, auf denen einem die Natur beim Schlafen helfen kann. Einer davon ist die Pure-Green-7-Liegezonen-Matratze von Malie. Ein punktelastischer...
ab 435,00 € * 680,00 € *

Latexmatratzen für gute Entlastung durch optimale Gewichtsverteilung

Auch wenn sie aktuell zu den noch etwas weniger bekannten Matratzenmodellen gehören, bieten Latexmatratzen sehr viele Vorteile, die gerade bei Personen, die zu allergischen Reaktionen neigen, großen Anklang finden. Latexmatratzen werden aus Naturkautschuk herstellt und ihre Struktur entsteht durch das Aufschäumen mit Hilfe spezieller Zusatzstoffe sowie dem Aushärten bei etwa 100 bis 120 °C, wodurch die Matratze ihre langlebige Form erhält. Darüber hinaus werden auch Latexmatratzen aus künstlichem Kautschuk, der auf der Basis von Erdöl entwickelt wird, hergestellt. Die Kosten für eine Latexmatratze sind im Vergleich zu anderen Modellen oft deutlich höher, was darauf zurückzuführen ist, dass die Herstellung von Latexmatratzen sich wesentlich aufwendiger gestaltet. Jede Matratze bedarf einer speziellen Form, die bereits die Eigenschaften der Latexmatratze festlegt, wie beispielsweise einzelne Liegezonen, Form, Stärke usw. Latexmatratzen können unterschiedlich fest und gewichtig sein, was durch die unterschiedliche Menge des verwendeten Materials beeinflusst wird. Je mehr Material bei der Herstellung zum Einsatz kommt, desto fester und schwerer ist das Matratzenmodell. Oft sorgt eine höhere Festigkeit auch für eine höhere Nutzungsdauer und bessere Formstabilität, durch die Nutzer weitreichend profitieren. 

Positive Eigenschaften von Latexmatratzen sorgen für erholsamen Schlaf

Zwar sind Latexmatratzen aufgrund ihres hohen Gewichts etwas schwerer zu handhaben, weisen jedoch einige Vorteile im Vergleich zu anderen Matratzenmodellen auf. Sie lassen sich sehr gut mit verstellbaren Lattenrosten kombinieren, da sie sehr flexibel und elastisch sind und sich grundsätzlich nicht durch unterschiedliche Positionseinstellungen verformen. Die offenporige Beschaffenheit der Latexmatratzen sorgt darüber hinaus für eine gute Klimatisierung und gewährleisten die Abgabe von Feuchtigkeit an die Außenluft, so dass Schimmelbildung bei richtiger Behandlung der Matratze weitestgehend ausgeschlossen werden kann. Milbenbefall ist bei Latexmatratzen aufgrund des verwendeten Materials eher unwahrscheinlich, was für Allergiker ein besonders wichtiger Faktor ist. Eine etwaige Latexallergie kann aufgrund verschiedener Bezüge ausgeschlossen werden, die verhindern, dass ein direkter Hautkontakt mit dem Latex entsteht.

Latexmatratzen weisen meist verschiedene Liegezonen auf, was eine gute Stützfunktion gewährleistet. Schultern und Hüften werden entlastet und die Wirbelsäule in eine ergonomisch gesunde Position gebracht, so dass Rückenprobleme langfristig vermieden werden können. Sie passen sich dem Körper hervorragend an und sind praktisch für jede bevorzugte Schlaflage und auch Menschen zu empfehlen, die sich im Schlaf viel bewegen. Sehr gute Wärmespeicherungseigenschaften machen sie zu einer guten Wahl für Menschen, die eine dauerhaft warme Schlafstätte bevorzugen. Sie lassen problemlos reinigen und bieten daher ein hohes Maß an Hygiene sowie eine lange Nutzungsdauer bei richtiger Pflege. Auf diese Weise fällt der vergleichsweise höhere Preis einer Latexmatratze nicht wirklich ins Gewicht, da ihr Austausch erst wesentlich später erfolgen muss als dies bei anderen, möglicherweise günstigeren Modellen der Fall ist.

Um eine hohe Nutzungsdauer von Latexmatratzen gewährleisten zu können, sollten diese Modelle entsprechend gepflegt werden. Hierzu gehört auch, dass eine solche Matratze etwa 1 Mal monatlich gedreht werden sollte, damit ihre Form langfristig erhalten bleibt. Auch sollten Latexmatratzen regelmäßig gründlich gereinigt und keiner zu hohen Feuchtigkeit ausgesetzt werden, um Zersetzungserscheinungen des Materials zu vermeiden. Die Reinigung von Latexmatratzen ist relativ einfach, da hier auf spezielle Reinigungsmittel zurückgegriffen werden kann, die explizit für dieses Material hergestellt werden. Meist reicht es aus, die Latexmatratze gründlich von beiden Seiten abzuwischen, um daran haftenden Schmutz oder Staub zu entfernen.

Was man vor dem Kauf einer Latexmatratze beachten sollte

Latexmatratzen sind, trotz ihrer vielen Vorteile, nicht für jeden Menschen gleichermaßen gut geeignet. Für Menschen, die ein höheres Körpergewicht aufweisen, kann sich der Nachteil ergeben, dass bestimmte Körperpartien zu weit in die Matratze einsinken, so dass eine ergonomische Liegeposition nicht mehr gewährleistet werden kann. Personen, die sehr schnell schwitzen, sollten ggf. auf andere Matratzen zurückgreifen, da es aufgrund der hohen Wärmespeicherung der Matratze zu stärkerer Schweißbildung kommen kann und damit leider auch zu einer wesentlich schnelleren Zersetzung des Materials. Auch für mobil eingeschränkte Menschen, denen das regelmäßige Drehen und beidseitige Reinigen der Matratze sehr viele Umstände bereitet, sind Latexmatratzen aufgrund ihres Gewichtes weniger geeignet. Gerade sehr hochwertige Matratzen weisen ein sehr hohes Eigengewicht, meist über 25 kg auf und sind daher nicht für jeden Menschen leicht zu bewegen.

Latexmatratzen können ebenso in Einzel- als auch Doppelbetten eingesetzt werden, wobei vor dem Kauf einer Matratze für ein Doppelbett zu prüfen ist, ob eine durchgehende Latexmatratze den Bedürfnissen beider Bettnutzer gerecht werden kann. Denn gerade an Matratzen können die Ansprüche unterschiedlicher Menschen sehr individuell sein und darüber hinaus wirkt sich die Größe der Matratze auch auf deren Eigengewicht aus. Eine durchgehende Matratze mit entsprechenden Maßen weist somit oft das doppelte Gewicht einer einzelnen Matratze auf und lässt sich deutlich schwerer handhaben.

Die richtige Matratze bedarfs- und anspruchsgerecht auswählen

Die Auswahl an verschiedenen Matratzenmodellen auf dem Markt ist sehr vielseitig, so dass im Grunde jeder Bedarf individuell gedeckt werden kann. Voraussetzung ist allerdings, dass man sich im Klaren darüber ist, welche Eigenschaften eine Matratze aufweisen muss, um ein Höchstmaß an Komfort zu gewährleisten. Bei der Ausstattung von Doppelbetten ist hierbei der individuelle Bedarf von zwei Personen zu beachten, um beiden gerecht werden zu können. Daher sind durchgehende Matratzen nur dann geeignet, wenn die Ansprüche beider Personen identisch sind, was jedoch nur selten der Fall ist. Bei der Wahl der Matratze müssen verschiedene Faktoren miteinbezogen werden. Zu diesem gehören etwaige gesundheitliche Probleme wie beispielsweise chronische Rückenschmerzen sowie auch Allergien und Hautunverträglichkeiten im Zusammenhang mit verschiedenen Materialien.

Eine gute Matratze muss eine hervorragende Stützfunktion aufweisen, die dafür Sorge trägt, dass eine ergonomische Schlafhaltung langfristig gewährleistet werden kann. Hüften und Schultern dürfen nur soweit in die Matratze einsinken, dass die Wirbelsäule gerade bleibt und in einer natürlichen Position gehalten wird. Auch darf der Druck auf Hüften und Schulter nicht zu stark sein, da sonst keine bequeme Schlafposition möglich ist und es zu Schmerzen in diesem Bereich kommen kann. Vor der Auswahl einer Matratze sollte daher der eigene Bedarf gründlich ermittelt werden. Dies kann durch gute Vorabinformation erfolgen sowie auch durch umfassende Beratung in Fachgeschäften und spezialisierten Onlineshops. Besteht die Gelegenheit, Matratzen vor dem Kauf ausgiebig zu testen, ist es grundsätzlich sinnvoll, eine solche Option zu nutzen, um sich einen ersten Eindruck über das Liegegefühl und den Komfort zu verschaffen.

Zuletzt angesehen